Alles zum Kinderwagen
Alles zum Kinderwagen



Alles zum Kinderwagen

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   22.01.17 17:29
    Bin auf Einträge gespann
   24.01.17 17:27
    Wie empfinden die Babys



http://myblog.de/kinderwagen91

Gratis bloggen bei
myblog.de





Joggen trotz Kinderwagen - worauf achten!

Mit der Geburt des Kindes wollen viele nicht auf das Joggen verzichten. Das muss auch gar nicht sein. Denn es geht erfolgreich beides. Aber wie? Wer Nachwuchs bekommt, stellt enorm schnell fest, dass nicht genug Zeit für entspannte Laufrunden bleibt. Das Baby ersetzt die Zeit, die vorher für Hobbys genutzt wurde. Deswegen muss Joggen und Baby gut miteinander verbunden werden. Babys schlafen liebend gerne im Kinderwagen. Das ist der Schlüssel dazu. Das Schaukeln und die Geräusche wirken einschläfernd. Damit das Kind trotzdem sicher und bequem im Wagen liegt, sollten Sie auf einige Punkte achten.

Der Baby Jogger - Federung

Grundsätzlich gilt ein "Jogger" sollte kippstabil, robust, laufruhig und sicher sein. Dazu sollte sich auch für einen selbst am Laufverhalten nicht viel ändern müssen, da es sonst ungesund ist. Optimal sollte der Kinderwagen mit einer Hand geschoben werden können und die Höhe, des Griffs, sollte variabel auf den Lenkenden einzustellen sein. Für die natürliche Laufbewegung ist wichtig, ausreichend Platz für Füße und Beine zu haben. Also der Abstand zur Hinterachse sollte groß genug für Sie sein. Die Ruhe, gewinnt der Kinderwagen durch große Reifen und gute Federung. Dies kann erreicht werden, durch Reifen mit Luft befüllt und Federelementen. Die Federn variieren je nach Hersteller. Es gibt gute Spiralfedern, Elastomere oder verstellbare Blattfedern. Die großen Reifen sind gut zur Federung, Schränken aber Ihre Wendigkeit ein. Dünne Reifen sind im Gelände allerdings nicht gut geeignet. Laufen Sie aber nur geteerte Strecken ist dies wiederum anders. Ganz wichtig sind, dass die Vorderräder zum Feststellen sind. So können auch bei höherer Geschwindigkeit die Räder nicht flattern. Zudem bleibt der "Jogger" auch besser in der Spur. Dabei spielt es keine Rolle ob der "Jogger" drei oder vier Räder besitzt. Dies ist eine Geschmacksfrage.

Kippstabilität beim Baby Jogger

Ein niedriger Schwerpunkt fördert die Stabilität. Je höher der Wagen ist, umso höher die Gefahr des Kippens. Das wiederum macht die verstellbare Griffhöhe umso wichtiger. Außerdem sollte Ihr Kind auch angeschnallt sein. Je nach Alter des Kindes wird es mit der Zeit anfangen unruhiger zu werden und sich bewegen. Der Gurt verhindert das Hinausfallen. Empfohlen wird ein 5-Punkt-Gurt mit gepolsterten Riemen und einem guten sicheren Verschluss. Denn er sollte nicht vom Kind geöffnet werden können. Dies ist natürlich altersbedingt.Bergab ist eine Handbremse ein weiteres wichtiges Detail. Dies hängt von Ihrem Gelände ab. So können Sie die Geschwindigkeit einfacher regeln und behalten die Kontrolle über den Kinderwagen.Die hohe Belastung erfordert gute robuste Materialien. Achten Sie vor jedem joggen auf Verschleißerscheinungen. Das erhöht die Sicherheit Ihres Kindes. Zum Schluss ein Wort zur Vorsicht. Starten Sie nicht zu früh mit dem Laufen. Die Wirbelsäule ist am Anfang noch nicht sehr stabil. Ihr Kind sollte schon selbstständig sitzen können. So sehen Sie, dass der Stützapparat fertig ausgebildet ist. So kann er der Druckbelastung besser standhalten. Auf los geht es los!
24.1.17 12:28
 
Letzte Einträge: Hallo und Willkommen, Die unterschiedlichen Arten von Kinderwägen, Was ist beim Kinderwagen Kauf zu beachten?


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (24.1.17 17:27)
Wie empfinden die Babys eigentlich, wenn sie im Kinderwagen mitjoggen? Gibt es da Infos?
Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung